Home
www.avaw-unileoben.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

RecyMin – Recycling künstlicher Mineralfasern

Projektbeschreibung

Künstliche Mineralfasern (KMF) fallen bei Rückbaumaßnahmen von Gebäuden als Abfälle an. Aufgrund der ungünstigen deponietechnischen Eigenschaften stellt die Ablagerung von KMF auf Deponien ein Problem dar. Das Projekt RecyMin beschäftigt sich daher mit dem Recycling von KMF.

Fliessbild De

 

Projektziele

Das Projekt RecyMin verfolgt ein mehrstufiges Ziel:

  • Weiterentwicklung bestehender Konzepte zur Konditionierung von KMF für die Deponierung durch Zerkleinerung und Agglomeration;
  • Weiterentwicklung bestehender Konzepte zur Entwicklung eines   Versatzproduktes aus KMF für den untertägigen Bergbau;
  • Entwicklung eines Konzepts zum Einsatz von KMF als Ersatzrohstoff und/oder  Zumahlstoff in der Zementindustrie;
  • Entwicklung eines Konzepts zur Rückführung von KMF in die Mineralwollindustrie.

 

Fördergeber

Ffg Logo De 2018 Rgb 300 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

 

Projektpartner

Logo Porr 1 PORR Umwelttechnik GmbH

Lafarge-logo-r Lafarge Zementwerke GmbH

 

 

Sie können der Projektverantwortlichen Frau Theresa Sattler, MSc mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Theresa Sattler

Theresa Sattler

MSc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +43 3842 / 402-5138
Mobil: +43 676 / 84 53 86-838
Fax: +43 3842 / 402-5102
E-Mail: theresa.sattler@unileoben.ac.at

 
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
RecyMin – Recycling künstlicher Mineralfasern