Home
www.avaw-unileoben.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

MiLeSlag 2.0 – Mineralogie und Auslaugbarkeit von Stahlwerksschlacken 2.0

Projektbeschreibung

Im Projekt MiLeSlag konnten durch die Verknüpfung von Mineralogie und Auslaugbarkeit, sowohl Mechanismen identifiziert werden, die die Auslaugung von Schwermetallen aus Stahlwerksschlacken beeinflussen als auch erste Konditionierungsversuche durchgeführt werden. Im Folgeprojekt MiLeSlag 2.0 sollen diese Erkenntnisse auf einen statistisch relevanten Maßstab angewendet werden. Außerdem wird der Einfluss der Konditionierungsmaßnahme auf die Aufbereitbarkeit und die bautechnische Eignung der Schlacken untersucht. Schlussendlich soll die optimierte Konditionierungsmaßnahme im Stahlwerk umgesetzt werden.

Homepage Neu Konzept Mileslag 2.0 Deutsch
Projektskizze MiLeSlag 2.0

 

Projektziele

Ziel des Projekts ist es, bisherige Erkenntnisse auf einen statistisch relevanten und großtechnischen Maßstab anzuwenden. Außerdem sollen neue Erkenntnisse über die Aufbereitbarkeit und bautechnische Eignung der konditionierten Schlacke gewonnen werden.

 

Fördergeber

Logo Ffg 1 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

 

Projektpartner

Logo Fehs FEhS - Institut für Baustoffforschung

Porr PORR Umwelttechnik GmbH

Scholz Scholz Austria GmbH

Logo Marienhuette Stahl- und Walzwerk Marienhütte GesmbH

 

 

Sie können der Projektverantwortlichen Frau Dipl.-Ing. Simone Neuhold mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Simone Neuhold

Simone Neuhold

Dipl.-Ing., BSc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +43 3842 / 402-5133
Mobil: +43 664 / 9365358
Fax: +43 3842 / 402-5102
E-Mail: simone.neuhold@unileoben.ac.at

 
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
MiLeSlag 2.0 – Mineralogie und Auslaugbarkeit von Stahlwerksschlacken 2.0