Home
www.avaw-unileoben.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

Entwicklung und Erprobung eines sensorgestützten Stoffstromüberwachungssystems

Projektbeschreibung

Die Recyclingrate von Altkunststoffen in Österreich beträgt derzeit nur 28 %, muss aber gemäß der EU-Vorgaben bis zum Jahr 2030 auf 55 % steigen. Gegenwärtig ist die Erreichung dieses Ziels technisch noch nicht möglich, da Schwankungen im Aufkommen und in der Zusammensetzung der gesammelten Leichtverpackungsabfälle und das Auftreten von Störstoffen die Effizienz sensorgestützter Sortierverfahren beeinträchtigen. Im Projekt EsKorte werden daher grundlagenorientierte Untersuchungen zur Entwicklung und Erprobung eines sensorgestützten Stoffstromüberwachungssystems für Kunststoffrecyclingtechnologien durchgeführt.

1 3

 

Projektziele

Ziel des Projekts ist es, eine intelligente Vernetzung der maschinellen Anlagenkomponenten im Labormaßstab zu ermöglichen und somit die Grundlagen zu schaffen, bis 2030 eine Recyclingrate von mindestens 55 % zu erreichen, was einer Verdopplung im Vergleich zum Stand der Technik entspricht..

 

Fördergeber

Ffg Logo De 2018 Rgb 300 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

 

Projektpartner

Aachen RWTH Aachen University
Evk 2 EVK DI Kerschhaggl GmbH
Siemens Siemens AG Österreich
Brantner Brantner Environment Group GmbH
Omnetric OMNETRIC GmbH

 

 

Sie können der Projektverantwortlichen Frau Sabine Schlögl, BSc. gerne direkt eine Anfrage an sabine.schloegel@unileoben.ac.at senden.

Fenster schließen
Entwicklung und Erprobung eines sensorgestützten Stoffstromüberwachungssystems