Home
www.avaw-unileoben.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

Störstoffmanagement in biogenen Abfällen

Projektbeschreibung

Störstoffe in biogenen Abfällen begleiten die Abfallwirtschaft seit Beginn der getrennten Sammlung. Dieser Störstoffgehalt variiert je nach der Siedlungsstruktur, der Vorsammlung und der Vorsichtung.
Die Hauptfraktion aller Störstoffe in biogenen Abfällen sind Kunststoffteile (mit bis zu 60 % des Störstoffgehaltes), gefolgt von Metallen, Textilien, Glas und Keramik.

Ab einem Fremdstoffgehalt von mehr als 3 % ist davon auszugehen, dass negative Auswirkungen auf die Qualität der Endprodukte, die aus einer folgenden Vergärung oder Kompostierung entstehen, nicht mehr vermieden werden können.

Kunststoffe sollen also vor der Behandlung  aus dem Abfall entfernt werden.
Jedoch sind sie in der Umwelt Alterungsprozessen unterworfen, die auch zu einer Veränderung ihrer Oberflächenreflexion führen. Durch UV-Einstrahlung, Temperatureinwirkung und oxidative Prozesse verändern sich Farbe, Oberflächenrauheit und Adhäsion für Partikel, Stäube oder Feuchtigkeit.

Im Projekt „DeSort(vollständiger Titel: Grundlagen für die automatische Erkennung und die sensorgestützte Sortierung von Kunststoffen in biogenen Materialien) wird eine automatische Erkennung von Kunststoff-Fehlwürfen in biogenen Abfällen oder eine sensorgestützte Sortierung von Kunststoffen aus Kompost erforscht. Um eine solche Technologie betreiben zu können, müssen die Eigenschaften von gealterten Kunststoffen und die entsprechende Sensorik bekannt sein z.B. hinsichtlich der Reflexion von VIS- (visueller Spektralbereich), NIR-(Nahinfrarot-Spektralbereich) und Röntgen-Strahlung.

Die neuen Erkenntnisse betreffen zwei Bereiche von mobiler Maschinentechnik, die automatische Erkennung von Kunststoff-Fehlwürfen in biogenen Abfällen am Sammelfahrzeug und die sensorgestützte Sortierung von Störstoffen aus Kompost.

Bild 1 3
Verschmutzte und feuchte Kunststoffteile in getrennt gesammelten biogenen Abfällen

 

Auftraggeber

Binder Binder + Co. AG

Poschacher 1 Franz Poschacher – Poschacher Kompost

Servus SERVUS ABFALL Dienstleistung GmbH & Co KG

 

 

Sie können der Projektverantwortlichen Heidi Kaltenböck, MSc mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
Störstoffmanagement in biogenen Abfällen