Home
www.avaw-unileoben.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

Mineralogie und Auslaugbarkeit von Stahlwerksschlacken

Projektbeschreibung

Im Projekt MiLeSlag wurden die Mineralogie und das Auslaugverhalten unterschiedlicher Stahlwerksschlacken untersucht. Die Ergebnisse wurden mit geochemischen und metallurgischen Modellen verknüpft, so dass ein fundiertes Modell erstellt werden kann, welches das Auslaugverhalten von Stahlwerksschlacken über die Mineralogie auf die metallurgischen Ursachen zurückführt. Abschließend wurdendie gewonnenen Erkenntnisse eingesetzt, um erste Labor- und Technikumsversuche zur Optimierung des Auslaugverhaltens durch eine Behandlung flüssiger Stahlwerksschlacken durchzuführen, die langfristig eine höherwertigere und breitere Verwertung dieser Materialien, insbesondere in Österreich, ermöglichen könnte.

Homepage Neu Konzept Mileslag Deutsch
Projektskizze MiLeSlag

 

Projektergebnisse

Für die Elemente Cr und V wurden mögliche Mechanismen, die die Auslaugbarkeit kontrollieren identifiziert. Eine gezielte Minimierung der Auslaugbarkeit konnte sowohl im Labor- als auch im Technikumsmaßstab umgesetzt werden.

 

Fördergeber

Logo Ffg 1 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

 

Projektpartner

Bam Logo Bez Rgb 1 Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Logo Ecn Energy Research Centre of the Netherlands (part of TNO)

Logo Fehs FEhS - Institut für Baustoffforschung

Maxaicherumwelt Max Aicher Umwelt GmbH

Porr PORR Umwelttechnik GmbH

Scholz Scholz Austria GmbH

Logo Marienhuette Stahl- und Walzwerk Marienhütte GesmbH

 

 

Sie können der Projektverantwortlichen Frau Dipl.-Ing. Simone Neuhold mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
Mineralogie und Auslaugbarkeit von Stahlwerksschlacken